WIR IN DORSTEN GEGEN RECHTS

Rückblick und mit voller Kraft voraus

Mitte September – die Bundestagswahlen am 26. September rücken immer näher und wir blicken voller Tatendrang auf die Aktionen, die wir bis dahin noch geplant haben – gegen Rechts, für das Wählen demokratischer Parteien!

Doch auch in den letzten Wochen war schon einiges los und wir wollen kurz über die Aktionen der letzten Wochen berichten.

Los ging es am Samstag, den 21. August 2021. Pünktlich zum Wahlkampfauftakt in Dorsten waren wir mit unserem Infostand am Alten Rathaus präsent. Wir haben viel positive Resonanz bekommen und auch ein paar bekannte Gesichter wiedergesehen.

Am Samstag, den 28. August 2021, fand unser Radkorso durch den Dorstener Süden statt. Was ein Schietwetter! Auch wenn wir uns sicher eine regere Teilnahme erwünscht hatten… Auch bei kaltem Regen fanden sich zehn wetterfeste Radler:innen ein, um mit uns dem Wetter zu trotzen und durch den Dorstener Süden zu radeln!

Am Freitag, den 3. September 2021 zeigten wir mit einer spontanen Aktion Präsenz vor dem Jüdischen Museum. Nachdem wir mit Entsetzen festgestellt hatten, dass an zahlreichen Stellen rund um das Jüdische Museum AfD Wahlplakate hingen, konnten und wollten wir so natürlich nicht unkommentiert stehen lassen. Wir entschlossen uns kurzerhand, unter jedes AfD-Plakat unsere Plakate zum Tag des Grundgesetzes aufzuhängen! Großen Dank nochmal an Jennifer und Ludwig, die so spontan Zeit gefunden haben, diese Aktion durchzuführen!!

Am Samstag, den 4. September 2021, fand unsere Lesung gegen Rechts vor der Agatha-Kirche statt. 12 engagierte Bürger:innen lasen kurze und knackige Texte gegen Rechts. Zusätzlich gab es ein musikalisches Rahmenprogramm von Sängerin Barbara Seppi und Bassist Norbert Schilke. Die Aktion stieß auf viel positive Resonanz und viele Passant:innen verweilten zum Zuhören oder für ein kurzes Gespräch. Bündnismitglied Jennifer fasst die Aktion so zusammen:

“Ihr Lieben, das war eine tolle Aktion heute!
Vielen Dank an die Hauptverantwortlichen und die engagierten Leserinnen und Leser! 👍😊
Man wünscht sich ja immer noch größere Reichweite, aber es sind viele stehen geblieben, wir haben viele Flyer verteilt und positiven Zuspruch bekommen und ich glaube auch die Spenden-Box wurde gut gefüllt. 👏👏👏
Unangenehm war leider mal wieder die Begegnung mit der AfD. Aber man muss ja feststellen, dass sie unsere Nähe quasi suchen. Schon lustig die Frage: ‘Habt Ihr denn heute gar keine Demo geplant?
Das Highlight war für mich persönlich die spontane Wortmeldung der beiden Jungs (17&18) mit Migrationshintergrund, die einfach mal Danke sagen wollten. 🥰

Am Mittwoch, den 8. September 2021, las der Journalist und Autor Michael Kraske im Forum der Dorstener VHS vor ca. 50 interessierten Bürger:innen aus seinem Buch „Tatworte – Denn AfD & Co. meinen, was sie sagen“.
Michael Kraske, bekannt durch seine Bücher sowie seine Arbeiten für Spiegel Online, Stern u.v.m., gilt als Experte für Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und die sogenannte Neue Rechte. Tatworte beschäftigt sich auf einfache und doch höchst spannende und eindringliche Weise mit der Sprache von AfD und Co. Schnell wurde bei der Lesung deutlich, dass die betreffenden Politiker:innen tatsächlich genau das sagen, was sie auch meinen. Sie drohen, sie verachten und hassen Andersdenkende und planen die ethnische und politische „Säuberung“ Deutschlands.
Kraske gelang es mit seinen Buchauszügen und auch der Schilderung persönlicher Erlebnisse, vom ersten Moment an, seine Zuhörer zu fesseln. „Bewegend und aufwühlend“ nannte Ruth Lange die Atmosphäre der Lesung. Auch Markus Westhoff, Moderator der anschließenden Diskussionsrunde, betonte, wie beeindruckt er persönlich von dem Buch, den ergänzenden Ausführungen und auch den Reaktionen des Publikums war.
In diesem Sinne sollten wir alle Kraskes Rat beherzigen: Lasst uns AfD & Co beim Wort nehmen – denn das, was sie sagen, meinen sie auch genauso! Lasst uns ihnen bei den Bundestagswahlen am 26. September 2021 eine deutliche Abfuhr erteilen!

Bislang haben wir bei unseren Aktionen viel, viel positive Resonanz erfahren – das bestärkt uns in unserem Ziel, uns weiter gegen Rechts und für ein demokratisches Dorsten und Deutschland einzusetzen! Somit freuen wir uns voller Elan auf die Aktionen der kommenden Wochen! Wir freuen uns, wenn ihr mit dabei seid!